Digitales Glücksrad – die Wirkung der POS-Gewinnspiele

Wer gewinnt nicht gerne bei einem Gewinnspiel? Etwas zu gewinnen verleiht uns ein (mehr oder weniger) intensives Glücksgefühl. Seit Generationen stehen Kindern an den Losbuden auf Rummelplätzen, seit 1999 läuft „Wer wird Millionär?“ im TV, die erste Ziehung der Lottozahlen gibt es bereits seit 1955.

Wie große die Anziehung auf die Menschen ist, ist daher auch den Werbetreibenden nicht entgangen. Unternehmen nutzen Glücksspiele aus unterschiedlichen Zwecken. Online gibt es dazu zum Beispiel ein digitales Glücksrad, aber auch andere Formen der POS-Gewinnspiele sind eine Win-win-Situation für beide Seiten.  

01.12.2021, Cleverbon

Digitales Glücksrad und POS Gewinnspiele

Ein bewährtes Konzept

Der Kampf um Kundinnen und Kunden am Point of Sale (POS) ist kein Phänomen, das es erst seit dem Siegeszug des Onlinehandels gibt. POS-Marketing und Verkaufsförderungsmaßnahmen gibt es schon länger, als den meisten von uns bewusst ist. Klar, die Maßnahmen haben sich bewährt. Und auch wenn ein digitaler Point of Sale beispielsweise keine Probeverkostungen bietet, lassen sich viele in der analogen Welt etablierte Maßnahmen in die digitale übertragen.

Ein POS-Gewinnspiel, zum Beispiel ein digitales Glücksrad, ist dabei eine der offensichtlichsten wie unkomplizierten Möglichkeiten. Weitere Möglichkeiten sind etwa Verlosungen oder Quiz. Aber was macht ein POS-Gewinnspiel erfolgreich?

 

Digitales Glücksrad – die Vorteile liegen auf der Hand

Die Aussicht auf einen Gewinn, ohne selbst etwas investieren oder setzen zu müssen ist eine Verlockung, der nur die wenigsten Menschen widerstehen können. Der Gewinn bei einem Online-Glücksrad veranlasst in der Folge die Gewinnerinnen und Gewinner den Gewinn einzulösen, auch wenn sie nicht unbedingt einen Kauf geplant hatten. Das Angebot ist zu gut und die Aussicht darauf ein Schnäppchen zu machen zu groß.

Es gibt aber noch einen anderen Grund, warum POS-Gewinnspiele so erfolgreich sind. Die Aufmerksamkeitsspanne der meisten Menschen ist gering – weit kürzer als zu den Zeiten, in denen William Procter & James Gamble noch eigenhändig mit dem Marketing-Pflug Furchen in den taufrischen Konsum-Acker zogen. Um die Zielgruppe zu erreichen (und noch wichtiger: zum Kauf zu animieren), muss man sie unterhalten und miteinbeziehen.

Es gilt im Rahmen der POS-Promotion Inhalte interaktiv zu gestalten. Alles, wobei man sich nicht lange konzentrieren muss, sondern selbständig ohne viel nachzudenken agieren kann, funktioniert im Netz.

Das trifft auf alle Menschen zu, egal, ob sie zu Unterhaltungszwecken im Internet unterwegs sind, privat nach Informationen suchen oder  beruflich durchs Netz surfen. Unternehmen, die ein Glücksrad erstellen, erzeugen eine positive Wirkung bei der Zielgruppe und wecken Interesse. Dazu sind die Kosten überschaubar, der Ressourcen-Einsatz quasi null … #Nachhaltigkeit. Es gibt aber noch einen weiteren Vorteil. 

 

Leads, Leads, Leads

Immer weniger Kundinnen und Kunden kaufen noch alles, was sie brauchen im stationären Handel. Vieles verlagert sich in die digitale Welt. Die Digitalisierung im Einzelhandel ist spürbar, ein Umdenken in der Kundenansprache notwendig. Leads, das Benzin im Motor der Neukundengewinnung, sind heute das Fundament künftiger Gewinne.

Wer die Kontaktdaten der Zielgruppe im eigenen CRM-System hat und diese auch aktiv bewerben darf, ist gut aufgestellt. Wie eine Pumpe Öl, kann ein digitales Glücksrad unaufhörlich neue Leads zutage fördern. Mit der Aussicht auf Gewinne wie Rabatte, Gratis-Lieferung oder Vorrecht auf limitierte Produkte sollen Websitebesucherinnen und -besucher dazu animiert werden, ihr Glück zu probieren.

Der erspielte Gewinn lässt sich dann natürlich direkt im Onlineshop einlösen. Um teilnehmen zu können bedarf es lediglich der Kontaktdaten. Unternehmen können mit Gewinnspielen auch Marktforschung betreiben: Der oder die Teilnehmende füllt einen Fragebogen aus – natürlich inklusive der eigenen Kontaktdaten – und als Gegenleistung wirkt ein entsprechender Gewinn. Über die Feedbacks der Gewinnspiel-Teilnehmer sind Unternehmen in der Lage wertvolle Informationen zu erhalten und auf deren Basis fundierte Business-Entscheidungen zu treffen. 

Wer nach einer Möglichkeit sucht Leads zu generieren und gleichzeitig Websitebesucherinnern und -besucher zum Kauf zu animieren, sollte unbedingt ein POS-Gewinnspiel nutzen. Im Idealfall bekommt man sogar noch Verbesserungsvorschläge für das eigene Business, bei wenig Aufwand und noch weniger Kosten. Natürlich ist die Maßnahme nicht für jedes Produkt oder jede Branche (gleichermaßen) anwendbar, aber für die breite Masse an Unternehmen ist das Potenzial gewaltig.

Eine Antwort hinterlassen